Zusammen Musik machen

Es ist spannend, wenn etwas sehr nah an einem dran liegt, dann will es gut beschützt werden. Wir machen beim gemeinsamen Musizieren die Erfahrung, dass es besonders wichtig ist dafür zu sorgen, dass jeder sich wohl, ja sogar sicher fühlt, damit wir von Innen die Musik aufsteigen lassen können. Wir nennen das Safespot.

Jeder von uns hat da andere Punkte, die das innere Gleichgewicht ins wanken bringen. Für mich ist das Tempo in der Musik oft entscheidend, ob ich ganz da bleiben kann oder innerlich ausweiche. Wenn es mir gleich zu Beginn zu schnell geht, komme ich innerlich nicht mit. Philip braucht manchmal einen langen Vorlauf, um sich einlassen zu können.

Es tut gut sich diese Unsicherheiten zu erlauben und achtsam damit zu sein, im Kontakt miteinander zu bleiben und auszusprechen, wenn etwas nicht stimmt. Wir erleben so wie sich der innere Raum ausdehnt und Platz für ein gemeinsames Werk entsteht. Es beginnt zu wachsen, sobald es sich wohl und sicher fühlt :) 

Janika